Russland aktuell

tl_files/bilder/Siedlungsbilder/05_mp_2.jpgIn Russland sind bereits mehr als 360.
Familienlandsitz-Siedlungen nach Anastasía entstanden.

Der aktuelle Stand angemeldeter Siedlung ist hier abrufbar.

Im Jahre 2013 wurde in die staatliche Duma ein Gesetzesentwurf eingereicht, der Russen ermöglicht min. 1 Hektar Land für die Familie kostenlos als Eigentumsland zu nutzen. Der Entwurf sieht vor, dass russischen Staatsbürgern das Recht
auf Boden als grundlegendes Volkseigentum garantiert wird.

Jeder Bürger Russland soll das Recht haben sich ein Eigenheim zu errichten. Jeder Russe soll sich ein Grundstück aussuchen dürfen, das er kostenlos nutzen kann und auf dem er ein Eigenheim errichten kann. Der Bürger ist Eigentümer des Grundstücks, kann drüber bestimmen und kann es auch vererben – sagte der Stellvertreter der Fraktion „LDPR“ Jaroslaw Nilow, der einer der Autoren des Gesetzesprojekts ist.

Minimalgröße: 1 Hektar. „ein ausgeglichenes Ökosystem mit Obst-, Frucht-, Nuss- und anderen mehrjährigen Gewächsen, mit Wasserobjekten und Grünflächen – ein Platz für Tiere, Vögel, Insekten und anderen Organismen.“ Hierbei bietet sich an die max. Größe des Grundstücks im Gesetz festzuhalten.

Das Recht auf ein Eigenheim wird den Charakter einer Immobilie tragen. Die Bürger werden von den Steuern befreit für die durchgeführte Produktion auf dem Grundstück sowie für das Grundstück selbst. Zudem darf auf das Grundstück wie auf die in ihm liegenden Wohnobjekte keine Strafe/Verbindlichkeit gegen den Bürger und Mitglieder seiner Familie umgewandelt werden.

Außerdem ist das Heim/Grundstück nicht zu kaufen, verkaufen, verpfänden, vermieten, zu zerstückeln oder übertragen an eine juristische Person. Man kann es genauso wenig konfiszieren und beschlagnahmen für staatliche oder Gemeindezwecke.

Nach den Worten des Autors des Rechtsdokuments erlaubt das Gesetz ein Dorf wiederzubeleben, entvölkertes Land fernab von großen Handelszentren wieder zu besiedeln, sich von Armut zu befreien. Zudem wird die Familie gestärkt, die landwirtschaftlichen Felder werden wieder bestellt, und die Bürger mit ökologischen sauberen Lebensmitteln versorgt, was im Ganzen ein stabiles/dauerhaftes Fundament der geistigen/mentalen Neubelebung der Gesellschaft ermöglicht.

Bei Annahme des Gesetzes soll es am 1. Juli 2014 in Kraft treten.

Näheres unter:
www.Anastasia.ru