Die Siedlung Weda Elysia Weda ist der ursprüngliche, aus dem Nordischen nach Indien überlieferte Begriff für Wissen/Weisheit, welcher heute im Sanskrit auch als Veda bzw. Veden bekannt ist. Dagegen leitet sich Elysia aus dem griechisch stämmigen Wort Elysium ab, was soviel bedeutet wie Paradies oder Ort der Seligen. Im Kontext bedeutet so der Name, das Wissen um das Paradies, bzw. die Weisheit, welche zum Paradies führt.

Einführung

Viele Faktoren müssen bei der Planung einer Familienlandsitz-Siedlung beachtet werden. Der Weda Elysia Weda ist der ursprüngliche, aus dem Nordischen nach Indien überlieferte Begriff für Wissen/Weisheit, welcher heute im Sanskrit auch als Veda bzw. Veden bekannt ist. Dagegen leitet sich Elysia aus dem griechisch stämmigen Wort Elysium ab, was soviel bedeutet wie Paradies oder Ort der Seligen. Im Kontext bedeutet so der Name, das Wissen um das Paradies, bzw. die Weisheit, welche zum Paradies führt. e.V. unterstütz und begleitet dieses Projekt.

Wie unser neues ländliches Lebensmodell aussieht, wie es realisiert und finanziert werden kann, ist aus der weiteren Untergliederung ersichtlich.

Die Kurzfassung aller Infos unserer Seite gibt es auch als Broschüre im A5 Format.

Die Vision eines lebendigen Dorfes

Stell Dir das Leben in einem Dorf vor, so völlig anders als Du es von einem gutbürgerlichen Dorfleben her kennst…

tl_files/bilder/Erklaervideo_/Weda-Elysia.jpg

In einer Familienlandsitz-Siedlung leben 100 und mehr Familien in natürlicher und kooperativer Lebensgemeinschaft von Pflanzen, Tieren und Menschen.

Jede der Familien, oder Menschen die eine Familie gründen, leben mit ihren Kindern auf einem etwa 1 Hektar (10.000 m²) großen Familienlandsitz.

Auf diesem von Menschenhand liebevoll berührten Stück Land entsteht ein Raum der Liebe. Hier erfahren wir die Ahnenbindung über und mit Mutter Erde. Wir erfreuen uns an all den heranwachsenden Pflanzen und Geschöpfen, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken.

Jedes Stück Land ist die individuelle Grundlage für köstliche Nahrung, klares Wasser, ökologischen Wohnraum, Bauholz, Arbeits- und Freizeit- sowie Familienbereich.

Hier gestaltet jede Familie ein eigenes Stück Heimatland für Generationen.

Jede Familie lebt in achtsamer Weise mit seinen Nachbarn und seinem Land. Es gibt einen regen Austausch untereinander mit Dingen des alltäglichen Bedarfs oder eigenen, mit Liebe hergestellten Gegenständen. Ebenso werden die unterschiedlichen Fertigkeiten und das reichhaltige Wissen freudig weiter gereicht und miteinander ergänzt.

tl_files/bilder/Erklaervideo_/Handwerker.jpgAuf diese Weise tun wir die Dinge nur noch aus Freude und nicht mehr aus Gründen des Geldes oder der Ansammlung von Reichtum.

Jeder weiß, dass sich Glück und Erfüllung nicht durch Besitz erreichen lassen, sondern vielmehr aus freudvollem Schaffen und dem Teilen seiner Schöpfung mit Anderen.

Ebenso ist jedem bewusst, dass mit allen Menschen eine tiefe Bindung besteht und Harmonie nur dort ist, wo es allen Menschen der Gemeinschaft gut geht.

Dies ist möglich, weil wir uns unseres Selbst und unseres Schöpferpotentials voll bewusst sind.

Ideologien und Dogmen eines sozialen Miteinanders haben wir durch einen Paradigmenwechsel im Bewusstsein Bewusstsein bedeutet für uns, alle Ursachen und deren Auswirkungen auf unser Leben haben wir selbst kreiert. Bewusst-Sein bedeutet dementsprechend, das wir unsere bisherige Handlungsweise überdenken und eine neue Wahl treffen welche eine neue Handlung einleitet. ersetzt.

Jeder Mensch lebt seine Individualität zum höchsten Wohle aller. Führungspersönlichkeiten weichen der Führung des Herzens und Rollenspiele des Egos verblassen durch die Entfaltung der Seele und des wahrhaften inneren Selbst. Dies schafft den Raum für eine neue Energie im Denken, Handeln und Sein, harmonisch und paradiesisch für alles Leben.