Unsere Gärtnerhof-Kleinsiedlung entsteht

2009-2019 Viele Jahre zogen durch die Lande, jetzt endlich sind wir für die ersten Landsitze bereit.

Wer so Tiefgreifendes und Beständiges vollbringen will, braucht klare Visionen, gründliche Planung und eine starke Gemeinschaft, welche für ihren Traum steht wie eine Eiche und diesen Traum stetig vollkomnet.

Rückwirkend betrachtet sind wir sehr froh, daß es länger gedauert hat. Die vielen Erfahrungen, welche wir in mehr als 10 Jahren der Vorbereitung machten durften, waren eine sinnvolle Notwendigkeit, damit auch unsere Nachkommen sich noch an den Früchten unseres Tuns erfreuen können.

Neben den Blogartikeln werden wir hier nun regelmäßig über den aktuellen Stand unseres Projektes berichten.

2019  Unser Traum einer Gärtnerhof-Kleinsiedlung für FamilienStammesLandsitze - ähnlich wie in den Büchern von Wladimir Megre beschrieben - nimmt die ersten Formen an.

Anfang des Jahres konnten über die Weda Elysia Heimatlandstiftung die ersten Landstücke in Obhut genommen werden. Im Laufe des Jahres wurden weitere Landstücke freigekauft.

Auf einem Landstück haben wir symbolisch im Spätherbst das erste Bäumchen gepflanzt.

Der erste Stück Land für einen Gärtnerhof wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 der ersten Familie in Weda Elysia durch die Weda Elysia Heimatlandstiftung übertragen.

Bild
im Garten pflanzen

2020 Mehrere schöne Landstücke konnten im Frühjahr in die Obhut der Weda Elysia Heimatlandstiftung aufgenommen werden. Bei einem Stück musste noch tüchtig aufgeräumt werden.

Im März konnte das erste Stück Heimatland an eine Familie in unserer Gruppe übergeben werden. Das von Ihnen gebaute Modell und Ihre Überlegungen haben alle begeistert.

Trotz Einschränkungen konnten wir am Aufbau unseres kulturellen Zentrum Haus Lindenquell weiter voran kommen. Ende September wehte der Richtkranz über dem neu gedeckten kleinem Haus.

Bild
Richtkranz kleines Haus