Die Gemeinschaft Weda Elysia

Wir sind eine Gemeinschaft von Schöpfern und Förderern, welche die

Weda Elysia Gärtnerhof-Kleinsiedlung für FamilienStammesLandsitze im Ost-Harz aufbauen.

Viele von uns leben im kleinen Dörfchen Wienrode oder in Nachbarorten und bewirtschaften bereits kleine Gärten.

Wir treffen uns wöchentlich mehrmals und bewältigen gemeinschaftlich die anstehenden Projekte.

Die Idee der 1 Hektar großen Gärtnerhöfe aus den Anastasia Büchern hat uns tief berührt und den Funken der Hoffnung in unseren Herzen entfacht.

Ein Leben inmitten der Natur mit gleichgesinnten Nachbarn, welches auf respektvollem Umgang miteinander basiert, ist unser Lebenssinn geworden.

Wir bereiten uns ganz konkret auf das Leben auf unseren künftigen Gärtnerhöfen vor und planen alles detailliert vom kleinen Bäumchen bis zum Wohnhaus als wirklich nachhaltigen Lebensraum.

Jede Familie gestaltet dann ihren individuellen Stammeslandsitz so, daß dieser dem Gefühl nach Geborgenheit, kreativer Schaffenskraft und Liebe gerecht werden kann.

Wir übernehmen die Eigenmacht für unser Tun und unsere Gemeinschaft, und legen den Grundstein für ein erfülltes Leben im Einklang mit Mutter Natur, damit noch viele uns nachfolgende Geschlechter den Garten Eden weiter vollkommnen mögen.

Aktuell wirken wir auch am Aufbau von Haus Lindenquell als kulturelles Zentrum für unserer Projekt, unser Dorf Wienrode und darüber hinaus.

Bild
Bildzusammenstellung 2018

Klarheit, wo wir stehen und wohin wir gehen!

Raus aus dem Schubladendenken!

Wir stehen weder für Rechte, Linke oder irgendeine andere Art von Schublade.

Wir stehen vorne... wir gehen voran!

Neid, Ego, Gier, Habsucht und Menschen ohne Gewissen profitieren, wenn Menschen sich teilen lassen in Links und Rechts - als Synonym für Gut und Böse. Wir haben dieses perfide Spiel durchschaut.

Wir stehen für den Ausgleich der Gegensätze!

Brot und Spiele waren gestern. Gegen etwas sein bringt nur Streit und Gewalt.

Wir stehen für sinnfüllende, nachhaltige Werte!

Fortschritt hat seinen Preis - wer stetig fortschreitet, entfernt sich von der natürlichen Schöpfungsordnung. Wir haben das erkannt.

Raus aus diesem Hamsterrad!

Der Mensch ist die Krone der Schöpfung. Er soll diese Welt erhalten und sie vollkomnen, so daß alle Menschen Freude beim Betrachten des Geschaffenen empfinden.

Wir vollkomnen unseren Lebensraum stetig!

Sich allumfassend informieren ist eine Grundlage, das reine Gewissen eine weitere. Die innere Wahrheit erfahren kann anfangs schmerzlich sein, bedeutet es doch ein Lösen alter Krusten und liebgewordenen Gewohnheiten.

Wir handeln mit Ehre und Gewissen!

Jetzt ist die Zeit des Aufwachens, des selber Denkens und des bewussten In-Sich-Gehens. So gewinnen wir eine umfassendere Sicht auf die uns umgebenden Dinge. Am Ende des Erkennens steht immer ein angenehmes Gefühl der alles umfassenden Liebe und des All-Eins-Seins.

Wir erschaffen Räume der Liebe!

Wählen wir den Weg des Konsums und der Technokratie, welcher nur durch Ausbeutung unserer Erde, insbesondere in anderen Ländern, möglich ist - dann brauchen wir uns nicht wundern, wenn Menschen dieser Länder auch daran teilhaben möchten. Wir brauchen uns nicht wundern, wenn die Erde den Parasiten Mensch tilgt.

Wir haben den freien Willen und nutzen ihn!

Wählen wir den Weg des in und mit der Natur schöpfenden Menschen, welcher sein Heimatland ehrt und die Grenzen anderer Länder und Sitten achtet, so können alle in Fülle leben. Nachhaltiger und sinnerfüllter Wandel nimmt nur mit einer positiven Vision unseres Selbst und unserer Welt Gestalt an.

Wir stehen für das schöpferische Bewusstsein!

Wer sich ständig auf Probleme und Fehler konzentriert, verliert den Blick für das, was SEIN MÖCHTE. Nachhaltiger Wandel gelingt weder mit Gewalt, noch indem etwas bekämpft wird, auch nicht mit noch so ausgeklügelten Gesetzen. Jeder wird die Konsequenzen seines Denkens und Handels erfahren!

Unsere Energien folgen stets unserer Aufmerksamkeit!

Unser Weg ist Teil der Gesamtlösung. Ein Teil, welcher nach und nach unseren Planeten in ein Paradies für alle Geschöpfe wandelt. Jede Errungenschaft, jede Neuerung, beginnt mit einem schöpferischem Traum. Das ist es, was sich die meisten Menschen von Herzen wünschen. Noch ist es für viele ein Traum, eine Vision.

Wir leben unseren Traum!